OMNImax

Die MRS-Extrusionstechnologie von Gneuß hat sich als Alternative für die Wiederaufbereitung von kontaminierten Materialien wie Polyester, Polystyrol, Polypropylen oder Polyethylen bewährt. In Kombination mit den hocheffizienten Gneuß Rotary-Filtrationssystemen und optimierter Vakuumtechnik können maßgeschneiderte Recyclinglinien für bestimmte Materialen entwickelt werden. Mehrere Letters of Non Objection (LNOs) von der FDA, EFSA-Konformität und lokale Zulassungen in Lateinamerika bestätigen die Dekontaminationsleistung der Technologie.

Typische Anwendungsbereiche:

  • Polystyrol (PS)
  • Polypropylen (PP)
  • Polyethylen (PE)
  • Polyester (PET)
  • Polylactid (PLA)
  • Polyamid (PA)

OMNImax-Recyclingsysteme für Post-Consumer-Abfälle aus Fasern oder Tiefziehfolien

Der OMNImax besteht aus einem neuen 3C-Rotary-Feeder, einem MRSjump 70-Extruder, einem vollautomatischen Schmelzefiltrationssystem RSFgenius 90 und einem Online-Viskosimeter VIS, für die Verarbeitung von 200 kg/h ungetrocknetem und unkristallisiertem Polyester (PET)-Thermoforming-Recyclat. Dadurch ermöglicht der OMNImax ein besonders sauberes Recycling und eignet sich zur Entgasung, Reinigung, Dekontamination, Geruchsreduzierung, Filtration und Homogenisierung.

3C-Rotary-Feeder

Der neu entwickelte 3C-Rotary-Feeder ermöglicht die Verarbeitung von Materialien mit geringer Schüttdichte ohne externe Verarbeitungsschritte. Ein Förderband führt zerkleinertes Regenerat in den Trichter ein, wo eine schnell rotierende Scheibe mit Messern das Material schneidet, verdichtet und vorbehandelt. Die Messer führen dem Material Energie zu und starten den Erhitzungs- und Entgasungsprozess, bevor das Material automatisch in den MRSjump-Extruder geleitet wird.

MRSjump ExtruderDurchsatz                         
PET250 – 2.000 kg/h                
PP + PE180 – 1.400 kg/h
PA250 – 2.000 kg/h
PS200 – 1.600 kg/h

Detaillierte Informationen unter virtual.gneuss.com.

 

MRSjump

Der MRSjump-Extruder basiert auf der konventionellen Einschneckentechnologie, ist aber mit einer Mehrschneckensektion zur Entgasung ausgestattet. Er ermöglicht eine sehr effiziente und schonende Entgasung von PET und erfüllt dabei die Anforderungen an den direkten Lebensmittelkontakt. Der MRS-Extruder ermöglicht die Verarbeitung von R-PET direkt zu hochwertigen Endprodukten wie Verpackungsfolien, Umreifungsbändern oder Filamenten ohne Vortrocknung durch ein einfaches und robustes Vakuumsystem. Erreicht wird dies durch seine einzigartige und patentierte Verfahrenseinheit.

Die MRS-Sektion ist eine vergrößerte Einzelschnecken-Sektion, in der mehrere kleinere Einzelschnecken rotieren. Der Antrieb dieser Satellitenschnecken erfolgt über Ritzel an den Schnecken, die in einem Zahnkranz im Extruderzylinder laufen. Die Satellitenschnecken drehen sich in entgegengesetzter Richtung zur Hauptschnecke. Dadurch wird der Oberflächenaustausch der Polymerschmelze überproportional erhöht. Eine große Entlüftungsöffnung, die die gesamte Länge der Satellitenschnecken freilegt, steht vollständig unter Vakuum. Dadurch ist ein hervorragender und ungehinderter Zugang zur Polymerschmelze gegeben, deren Oberfläche durch die Wirkung der Satellitenschnecken in der Mehrschneckensektion ständig mit einer extrem hohen Rate ausgetauscht wird.
Die für die Entgasung zur Verfügung stehende Oberfläche – und die Oberflächenaustauschrate – sind weitaus größer als bei anderen Extrusionssystemen. Da die thermische und mechanische Beanspruchung der Polymerschmelze minimiert ist, weist das mit dem MRS-Extruder verarbeitete PET hervorragende optische und mechanische Eigenschaften auf.

Exemplarischer Aufbau eines OMNImax-Recyclingsystems

Technische Optionen:

  • Direkte Anbindung an Folien-, Verpackungsbändchen- oder Faserproduktionsanlagen
  • Zugabe von Additiven (fest/flüssig)
  • Fein- und Feinstfiltration
  • Individuell angepasste und/oder direkte Zuführungen in den 3C-Rotary-Feeder

Vorteile des OMNImax:

  • Verarbeitung von Materialien mit geringer Schüttdichte wie Faser- oder biaxial orientierte Folienabfälle
  • Hohe Flexibilität bei der Wahl der Eingangsmaterialien wie PS, PP, PE, PET, PLA, PA u.a.
  • Super-Clean Recycling Technologie: Lebensmittelkonformität und Geruchsreduzierung auch bei Post-Consumer-Anwendungen
  • Kürzeste Verweilzeiten, schonende Verarbeitung und höchste Endproduktqualitäten
  • Geschlossener Recyclingkreislauf ohne Downcycling
  • Energieeffiziente und kompakte Anlagentechnik

Layoutbeispiel OMNImax-Recyclingsystem

Sie benötigen weitere, ausführliche Informationen? Fordern Sie jetzt unsere Prospekte oder Fachberichte an!

Anfordern