OMNI Recyclingsystem

Die MRS-Extrusionstechnologie von Gneuß hat sich als Alternative für die Wiederaufbereitung von kontaminierten Materialien wie Polyester, Polystyrol, Polypropylen oder Polyethylen bewährt. In Kombination mit den hocheffizienten Gneuß Rotary-Filtrationssystemen und optimierter Vakuumtechnik können maßgeschneiderte Recyclinglinien für bestimmte Materialen entwickelt werden. Mehrere Letters of Non Objection (LNOs) von der FDA, EFSA-Konformität und lokale Zulassungen in Lateinamerika bestätigen die Dekontaminationsleistung der Technologie.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3C Rotary Feeder

Der neu entwickelte 3C Rotary Feeder ermöglicht die Verarbeitung von Materialien mit geringer Schüttdichte ohne externe Verarbeitungsschritte. Ein Förderband führt den zerkleinerten Werkstoff in den Behälter ein, wo eine schnell rotierende Scheibe mit Messern das Material schneidet, verdichtet und vorbehandelt. Die rotierenden Messer führen dem Material Energie zu und starten den Erwärmungs- und Entgasungsprozess, bevor das Material automatisch in das Extrusionssystem geleitet wird.

Extrussionssystem

In der Regel kommt der patentierte Gneuß MRS-Extruder zum Einsatz. Durch den Einsatz der stabilen Multiwellen im Extrusionssystem wird eine einzigartige Entgasung und Homogenisierung der Schmelze sichergestellt. Die große Polymeroberfläche im MRS-Extruder ermöglicht eine hocheffiziente Dekontamination, Durchmischung und kontrollierte Viskositätssteuerung, insbesondere bei Polyester. 

Alternativ wird für einige Anwendungen der neue und ebenfalls patentierte MDS-Extruder verwendet, der durch wechselnde Schneckendurchmesser und einem neuartigen Zusammenspiel von Wärmeeintrag und Entgasung gekennzeichnet ist. Aufgrund seiner robusten Einschneckenbauweise eignet er sich auch für den Einsatz bei hochverschmutzten Polymeren. 

Insbesondere bei hochviskosen Polymeren kommt ein MRSpure-Extruder zum Einsatz, wobei hier dem Einschneckenextruder mit Multirotationselement ein Aufschmelzextruder vorgeschaltet wird. Zum Aufschmelzen wird je nach Bedarf eine Ein- oder Doppelschnecke genutzt.  Anwendung findet der MRSpure z.B. beim Closed-Loop-Recycling von HDPE-Flaschenkappen, HDPE-Milchflaschen oder LDPE-Abfällen.

MRS-ExtruderDurchsatz                          
PET250 – 2.200 kg/h                
PP + PE180 – 1.400 kg/h
PA250 – 2.000 kg/h
PS200 – 1.600 kg/h

RSFgenius Filtrationssystem

Das Spitzenmodell von Gneuß, der RSFgenius, arbeitet mit einem integrierten Rückspülsystem zur Selbstreinigung für sehr anspruchsvolle Anwendungen und höchste Qualitätsanforderungen. Die Siebe können bis zu 400 Mal automatisch wiederverwendet werden, und es sind Filterfeinheiten unter 10 µm möglich.

Vakuumtechnik

Zur Absaugung volatiler Verunreinigungen hat Gneuß eigene Vakuumanlagen entwickelt mit z.T. patentierten Abscheidesystemen. Die Absaugleistung ist aufgrund der Effizienz der Entgasung im Extruder wesentlich größer als bei herkömmlichen Systemen, sodass große Mengen an volatilen Verunreinigungen aus den Kunststoffen abgezogen werden können und durch hocheffiziente und automatische Systeme abgeschieden werden. Bei den OMNI-Anlagen setzt Gneuß auf wartungsarme Wasserringsysteme, die zuverlässig und konstant das benötigte Vakuum bereit stellen können.

Online-Viskosimeter VIS

Das Online-Viskosimeter ermöglicht eine präzise Messung von Polymereigenschaften, die einen wesentlichen Einfluss auf die Produktqualität haben. Mit Hilfe einer hochpräzisen, fördersteifen Zahnradpumpe wird ein kleiner Teilstrom der Polymerschmelze aus dem Hauptschmelzekanal abgezweigt. Dieser wird dann durch eine genau gefertigte Schlitzkapillare gedrückt. Die dort gemessene Viskosität steht in direktem Zusammenhang mit der Molekülkettenlänge, von der wiederum die mechanischen Eigenschaften wie Zugfestigkeit und Steifigkeit abhängt. Die Qualitätssicherung kann durch die Erfassung und Speicherung dieser Daten durch das Viskosimeter verbessert werden.

Exemplarischer Aufbau eines OMNI-Recyclingsystems

Exemplarischer Aufbau einer OMNI Recyclinganlage

Vorteile des OMNI:

  • Verarbeitung von Materialien mit geringer Schüttdichte wie Faser- oder biaxial orientierte Folienabfälle
  • Breites Spektrum an Eingangsmaterialien wie PS, PP, PE, PET, PLA, PA u.a.
  • Super-Clean Recycling Technologie: Lebensmittelkonformität und Geruchsreduzierung auch bei Post-Consumer-Anwendungen
  • Kürzeste Verweilzeiten, schonende Verarbeitung und höchste Endproduktqualitäten
  • Geschlossener Recyclingkreislauf ohne Downcycling
  • Energieeffiziente und kompakte Anlagentechnik

Technische Optionen:

  • Direkte Anbindung an Folien, Verpackungsbändchen oder Faserproduktionsanlagen
  • Zugabe von Additiven (fest/flüssig)
  • Fein- und Feinstfiltration
  • Individuell angepasste und/oder direkte Zuführungen in den 3C Rotary Feeder

Technische Daten OMNI
PDF-Download

Sie benötigen weitere, ausführliche Informationen? Fordern Sie jetzt unsere Prospekte oder Fachberichte an!

Anfordern